herrliche mittelmosel: von schweich nach bullay

An dem gut 100 km langen Stück zwischen Schweich und Bullay schlägt das Herz der Mittelmosel: weltberühmte Weine, römische Antike, deutsche Fachwerkromantik und dazu ein Klima wie am Mittelmeer.Zwischen diesen Orten zeigt sich der Moselradweg von seiner schönsten Seite.

 

Schweich und Bullay sind mit der Bahn (plus Fahrradmitnahme) leicht und bequem erreichbar. Auch die Autoverbindung nach Schweich in der Nähe von Trier ist über Autobahnen sehr gut. 

 

samstag

Treffen am Bahnhof in Schweich gegen 10.30 Uhr. Über weltbekannte Weinorte wie Mehring, Neumagen-Dhron und Piesport geht es nach Wintrich, wo wir auf einem alten Weingut übernachten. Auf der rund 40 km langen Strecke haben wir genügend Zeit, die wunderschönen Weinorte zu besichtigen und uns bei Pausen in Straußwirtschaften zu entspannen.

sonntag

Nach dem Frühstück geht es über Zell und seiner "Schwarzen Katz" auf einem gut 60 km langen wunderbaren Radweg und durch die atemberaubend schöne Weinlandschaft bis nach Bullay, von wo wir die Heimreise antreten.Wer mit dem Auto nach Schweich gekommen ist und es dort stehen gelassen hat, kann bequem mit Zug und Rad zurückfahren (rund 30 Minuten Fahrtzeit, Zug fährt jede halbe Stunde).

 

Damit enden zwei erlebnisreiche, unvergessliche und eindrucksvolle Tage, die uns wie ein Kurzurlaub vorkamen.

 

Eigene Anreise

 

Termin:

07.-08. Mai 2017

 

Leistungen:

- geführte Radtour

- eine Übernachtung mit Fühstück

 

 

Preis: 

 

99 Euro pro Person im DZ, EZ-Zuschlag 29 Euro

 

Anmeldung:

 

reinhard.schreiner@gmail.com

 

 

Dr. Reinhard Schreiner, Badische Beamtenbank, IBAN: DE50 6609 0800 0002 2797 11, BIC: GENODE61BBB