das moselwochenende: von bullay nach koblenz (2 x 40 km)

Der Moselradweg von Trier nach Koblenz gilt als einer der schönsten Radwege in Deutschland. Die wildromantische Strecke führt direkt am Fluss vorbei, durch malerische Dörfer, in denen schon die Kelten und Römer zu Hause waren und die zur Rast in einer der Straußwirtschaften einladen; links und rechts erheben sich steile Hänge mit weltbekannten Riesling-Weinen und mittelalterlichen Burgen. Wir fahren in gemütlichem Tempo, um die Landschaft genießen zu können.

Die geführten Radtouren finden samstags bis sonntags statt. Die jeweils zwei etwa 40 Kilometer langen Tagesetappen sind auch für weniger Trainierte leicht zu bewältigen. Wir starten an der Mittelmosel und erreichen unser Ziel an der Moselmündung in Koblenz am nächsten Tag. Gefahren wird mit eigenen Rädern und Gepäck, das für zwei Tage leicht ausfallen kann (Radtaschen, Rucksack würde auch genügen). Es empfiehlt sich die Anreise mit der Bahn, die preiswert und einfach über das Internet gebucht werden kann .(http://reiseauskunft.bahn.de/bin/query.exe/d)

 

Erster Tag (Samstag)

Wir treffen uns gegen 13 Uhr am Bahnhof  im Weinort Bullay. Vorab können Sie  schon mal den Ort erkunden, einen Schoppen des hiesigen Weins probieren oder euch für die kommenden 43 Kilometer stärken. In den winkligen Gassen mit alten Fachwerkbauten trifft man schnell auf die freundliche moselländische Gastlichkeit.

Der Radweg führt durch alte, liebenswerte Ortschaften wie Bremm, Ediger-Eller, Nehren, Senheim und Mesenich, vorbei am steilsten Weinberg der Welt, dem Calmont. Hinter Beilstein, dem „Rothenburg an der Mosel“, erscheint nach einer Moselkehre wie eine Märchenburg die Reichsburg Cochem. Hinter Klotten, einer früheren keltischen Siedlung, die schon Cäsar beschrieb, erreichen wir am späten Nachmittag Treis-Karden, einen romantischen Weinort umgeben von tiefeingeschnittenen Moselseitentälern, und beziehen unsere Zimmer. Danach geben wir uns den kulinarischen Genüssen der ältesten Weinregion in Deutschland hin. Dazu gehört eine Weinprobe, die einen erlebnisreichen Tag ausklingen lässt.

 

 

 

Zweiter Tag (Sonntag)

Nach einem ausgiebigen Frühstück schwingen wir uns wieder auf die Räder und radeln flussabwärts durch das schmale Tal der Untermosel. Die 38 Kilometer lange Strecke bis zur Moselmündung am deutschen Eck in Koblenz ist in wenigen Stunden zu bewältigen. Wir können jederzeit in einem der traditionsreichen Moselorte wie Moselkern, Löf, Kattenes , Kobern oder Winningen eine Pause einlegen und einen Kaffee oder Wein auf einer Moselterrasse trinken. In Koblenz steuern wir den Bahnhof an und begeben uns auf die Heimreise. Wer nach Bullay mit dem Auto gekommen ist, kann von hier auch schnell und bequem mit der Bahn dorthin zurückfahren. Auf Wiedersehen, schöne Mosel, und bis zum nächsten Mal!

 

 

Termine

 

Leistungen

geführte zweitägige Radtour

eine Übernachtung mit Fühstück

eine Weinprobe

 

eigene Anreise

 

Preis: 99 Euro, EZ-Zuschlag 19 Euro

 

Die Größe der Gruppe ist auf acht Teilnehmer begrenzt. Zur Sicherung eines Platzes bitte möglichst frühzeitig den entsprechenden Beitrag überweisen an:

 

Dr. Reinhard Schreiner

Badische Beamtenbank

IBAN: DE50 6609 0800 0002 2797 11

BIC: GENODE61BBB