den schönsten abschnitt der mosel geniessen

Diese zauberhafte Vier-Tages-Tour im schönsten Abschnitt der Mosel bietet uns all das, was wir uns wünschen: eine märchenhafte Landschaft, perfekte flache Radwege, romantische Städte und Weindörfer wie Bernkastel-Kues, Traben-Trarbach, Zell, Bremm und Ediger-Eller und ganz besonders den leckeren Wein.

 

Wir bleiben in Kröv (bei Traben-Trarbach), der Heimat des "Kröver Nacktarschs", und starten von dort unsere Sterntouren, bleiben in einem guten Hotel, ohne umziehen zu müssen, fahren unbeschwert und ohne Gepäck.

 

ERSTER TAG

Die mit dem Zug anreisen, fahren über Koblenz oder Saarbrücken nach Bullay und von dort nach Traben-Trarbach; von hier aus erreichen wir per Rad Kröv nach wenigen Kilometern. Die mit dem Auto anreisen, kommen direkt zum Hotel nach Kröv. Wir treffen uns dort gegen 14 Uhr und genießen den schönen Weinort. Auf dem Programm steht am späten Nachmittag eine Planwagenfahrt in die Weinberge in Kombination mit einer Verkostung erlesener Weine. 

ZWEITER TAG

Wir radeln moselaufwärts durch liebenswerte Weinörtchen (Lösnich, Erden, Graach), unter der imposanten und riesigen neuen Moseltalbrücke bei Zeltingen-Rachtig hindurch nach Bernkastel-Kues und genießen die weltbekannte Moselmetropole mit einem der schönsten Marktplätze in Deutschland. Die Burg Landshut bietet einen atemberaubenden Bllick über das Moseltal, Bernkastel selbst ist berühmt wegen seiner Weine und der urigen Weinkeller. Wir fahren über die Moselbrücke nach Kues und von dort moselabwärts zurück nach Kröv, passieren dabei den Weinort Ürzig, vielleicht mit einer Probe des köstlichen "Ürziger Würzgartens". Mit dem Rad fahren wir über den ganzen Tag verteilt weniger als 40 Kilometer, ganz entspannt und mit vielen Pausen.

DRITTER TAG

Heute geht es nach dem Frühstück moselabwärts bis nach Ediger-Eller (knapp 40 km). Erste Station ist Traben-Trarbach, die Stadt des Jugendstils mit besonderen Bauwerken. In Pünderich können wir das längste Hangviadukt der Welt bewundern  und einige wunderschöne und am besten erhaltenen Fachwerhäuser aus der frühen Neuzeit. Es folgt Zell, die Heimat der "Zeller Schwarzen Katz", ein schöner Ort für eine längere Pause. Bei Bullay überqueren wir die Mosel auf einer alten eisenern Doppelstockbrücke mit jeweils einer Etage für den Zug- und den normalen Verkehr, schon optisch eine Besonderheit. Hinter dem romantischen und verträumten Bremm beginnt die schönste Schleife der Mosel, die flankiert wird vom Calmont, dem steilsten Weinberg Europas. Unsere Tour endet dahinter in Ediger-Eller, einem Dorf wie aus dem Bilderbuch mit mittelalterlichen Fachwerkhäusern und engen gepflasterten Gassen. Nach diesen vielen Eindrücken geht es mit einem Zug und den Rädern zurück bis Traben-Trarbach, die letzten vier Kilometer zu unserem Hotel in Kröv legen wir mit dem Rad zurück.

VIERTER TAG

Nach einem ausgiebigen Frühstück treten wir die Heimreise an. Dieser Kurzurlaub war eine perfekte Kombination aus ruhigem Radfahren auf schönen Radwegen, Genuss märchenhafter Landschaft und von leckerem Wein, Erlebnis beeindruckender historischer Relikte und Kultur, wohlfühlende Entspannung in Kröv, Spaß unter netten Menschen, von denen der Abschied schwer fällt.

 

 

Eigene Anreise

Bitte eigenes Fahrrad mitbringen

 

Leistungen:

- zwei geführte Radtouren

- Planwagenfahrt und Weinprobe in Kröv

- drei Übernachtungen in einem guten Hotel mit Frühstück

- Zugfahrt und Radtransport von Ediger-Eller nach Traben-Trarbach

 

Termine:

 

 

26.06.-29.06.20

24.07.-27.07.20

26.05.-29.05.21

 

Preis:

pro Person 289 Euro im DZ, Zuschlag bei EZ bzw. Einzelbelegung eines DZ 89 Euro

 

Anmeldung: reinhard.schreiner@gmail.com